Suche

Jimdo vs. Wix

Podcasts sind in aller Munde - oder besser gesagt: in aller Ohren. Das Couchgeplauder ist ein eben solcher Podcast - unterhaltsam, informativ, witzig und vollgepackt mit Themen, die vor allem junge Leute interessieren.


Pauline Unterleitner heißt die junge Dame, die auf der Couch ins Mikrofon plaudert. Sie erstellte die Website zum Podcast ursprünglich auf Jimdo. Doch vor einigen Wochen zog sie mit ihrer Website zu Wix um. Grund genug um sie zu interviewen und zu erfahren, was "besser" ist: Jimdo oder Wix?


Pauline Unterleitner Couchgeplauder

Helene Clara Gamper: Hallo Pauline, du hast einen sehr beliebten Podcast namens Couchgeplauder - so beliebt, dass er sogar schon im Hitradio Ö3 vorgestellt wurde. Erzähl mal, um was geht’s denn im Couchgeplauder?


Pauline Unterleitner: Im Couchgeplauder geht's um Themen, die junge Menschen beschäftigen. Das sind ganz verschiedene Themen: Es geht um das Studium, Meinungen älterer Leute, die vielleicht glauben, dass ein Bachelor nichts wert sei, es geht auch um Umwelt, es geht viel um Mindset und wie man sein Leben besser gestalten kann. Es geht um alles, was wunde Punkte im Leben junger Menschen sind.


HCG: Wie bist du denn auf die Idee gekommen diesen Podcast zu starten? Wie kam es dazu?


Pauline: Ich glaube, die Idee zum Podcast hatte ich, weil ich einfach etwas haben wollte, das mein eigenes Produkt ist. Etwas, womit ich meine eigenen Ideen an die Öffentlichkeit bringen kann. Irgendwie dachte ich nie an einen Blog oder einen Podcast. Ich plaudere einfach gern, das war schon als Kind so, deshalb heißt der Podcast auch Couchgeplauder.


Und so hat sich dass dann einfach ergeben mit dem Podcast. Über Nacht hatte ich quasi die Idee zum Podcast und habe mir Gedanken gemacht, worüber ich denn plaudern wollen würde. Es gibt einfach so viele Themen, die uns junge Leute interessieren - und diesen Themen wollte ich in meinem eigenen Podcast Gehör verschaffen.


HCG: Wie lange gibt’s das Couchgeplauder jetzt schon?


Pauline: Das Couchgeplauder gibt's seit dem 16. Dezember 2019. Es kommt mir gar nicht so lange vor. Gerade am Anfang, wenn man einen Podcast startet, ist man ziemlich planlos. Man fängt halt einfach mal irgendwie an und versucht das Beste draus zu machen und verbessert sich dann auch ständig. Man entwickelt sich mit dem Podcast und jetzt bin ich eigentlich richtig happy so, wie es ist.


HCG: Okay, es gibt also den Podcast auf den gängigen Podcast-Kanälen. Du hast aber auch eine Website zum Couchgeplauder. Die hattest du ja zu Beginn in Jimdo erstellt, soweit ich weiß. Nun bist du vor ein paar Monaten von Jimdo zu Wix gewechselt. Wieso das? Was hat dich denn konkret an Jimdo gestört?


Pauline: Nun ja, ich war mit meiner Jimdo-Website nie so ganz zufrieden. Ich hatte natürlich wahnsinnig viel Arbeit reingesteckt in die Erstellung der Website. Dann war sie fertig und ich dachte mir "okay, sieht eigentlich ganz gut aus". Natürlich ist man mal stolz auf die eigene Website, in die man so viel Herzblut gesteckt hat.


Wenn man sie dann aber vergleicht mit anderen Websites von Bloggern & Co., dann merkt man schon: Hui, die haben alle super Websites, das ist alles ein stimmiges Gesamtbild. Alles passt vom Layout und von den Farben super zusammen. Die Websites füllen auch den ganzen Bildschirm.


Und bei Jimdo hatte ich immer das Gefühl, dass es hier einen einzelnen Textblock gibt und dort ein einzelnes Bild zum Beispiel. Es war einfach nie so ganz stimmig. Ich hatte immer das Gefühl, dass meine Website kein Gesamtbild war. Das war das Problem. Vielleicht hätte ich das auch mit mehr Jimdo-Wissen lösen können. Aber da ich mich mit dem Programmieren von Websites nicht auskenne, bin ich dann zu Wix gewechselt.


Pauline Unterleitner Couchgeplauder

Bei Wix schätze ich es einfach sehr, dass es so viele verschiedene Layouts gibt und so viele Möglichkeiten. Ich sag mal so: Früher ist es aufgefallen, wenn jemand eine super-gute Website hatte. Und heute fällt es auf, wenn jemand eine schlechte Website hat. Und gerade wenn man jung ist und junge Menschen ansprechen will, muss man auch ein Produkt haben, das digital wertvoll ist und qualitativ hochwertig aussieht.


Mit Wix kann ich meine Website immer anpassen, das geht sehr schnell und einfach. Ich kann aus so vielen verschiedenen Formen, Farben und Layouts wählen und da ist immer etwas dabei, das mir gefällt.


Nachdem ich meine Website auf Wix erstellt hatte, habe ich sie einem befreundeten Webdesigner gezeigt, denn ich wollte ein ehrliches Feedback von jemandem, der sich auskennt. Er meinte auch, die Website könnte von einem Webdesigner sein. Man sieht nicht, dass die Website aus verschiedenen Blöcken in Eigenregie zusammengebaut ist.


HCG: Wie hat sich die Erstellung deiner neuen Wix-Website für dich gestaltet? Es war sicher vieles neu und ein völlig anderes Umfeld als Jimdo.


Pauline: Ich finde, Wix ist einfacher, denn man sieht die Website im Backend genau so, wie sie dann auch live aussieht. Und mit all den Layouts, aus denen man wählen kann, ist einfach immer etwas dabei, das einem gefällt. Man bekommt am Ende ein Produkt, mit dem man wirklich zufrieden ist.


Was mir auch gut gefällt an meiner Wix-Website, ist das große Bild oben, das über die gesamte Bildschirmbreite geht und trotzdem eine super Qualität hat. In Jimdo, so habe ich es zumindest erlebt, konnte ich immer nur kleinere Bilder platzieren. Vielleicht hätte ich das irgendwie lösen können. Aber meine Jimdo-Website hat einfach nie so hochwertig ausgesehen wie meine Wix-Website.


HCG: Welche besonderen Features hast du denn auf deiner Wix-Website implementiert? Kann man dort auch deine Podcast-Folgen hören?


Pauline: Auf meiner Website gibt es rechts oben einen großen Button "gleich anhören", der auf Spotify weiterleitet, dort kann man sich die Podcast-Folgen dann anhören. Natürlich hab ich auch meine Social-Media-Kanäle auf meiner Website verlinkt, wie Facebook oder Instagram.


Unten gibt es auch einen Instagram-Feed, der sich automatisch meine Instagram-Posts in Top-Qualität reinholt. Das finde ich richtig cool. Dann habe ich auch noch einen Blog auf meiner Website, der super-easy zu bedienen ist. Das macht die Website viel lebendiger.



HCG: Eine mobile Handywebsite ist ja vor allem seit September 2020 besonders wichtig. Das war die Zeit, in der Google auf das „mobile first indexing“ umgestiegen ist. Seitdem wird für das Google-Ranking einer Website ausschließlich die mobile Handyversion herangezogen. Wie ist es dir mit der Handyversion deiner Wix-Website gegangen?


Pauline: Das hat super funktioniert, denn man kann sich die mobile Handyversion der Website auch schon im Editor ansehen. So sieht man exakt, wie die Website am Handy aussehen wird. Das finde ich total praktisch, denn das gab es bei Jimdo nicht (oder ich habe es nicht entdeckt).


HCG: Apropos SEO: Wie ist es dir denn mit dem Wix SEO Wiz gegangen?


Pauline: Das hat recht gut funktioniert. Vor allem, wenn man selbst keine SEO-Erfahrung hat, ist das ein echt praktisches Tool, das dich an die Hand nimmt und sagt "hey, hier und da ist noch was zu tun und so geht's". Das war sehr hilfreich.


HCG: Wie ist das Echo deiner Zuhörer auf deine neue Website? Wie haben die Leute reagiert?


Pauline: Alle sind begeistert! Die Leute finden die Website richtig cool. Viele Freunde meinen, dass sie das nie selbst machen könnten. Aber ich muss sagen: Doch, wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, kann das jeder! Und das ist das Schöne an Wix: Man kann so einfach selbst eine Website gestalten und muss kein Webdesigner oder Programmierer sein. Man bekommt einfach eine tolle Website und ein stimmiges Gesamtbild.


HCG: Wenn du Punkte vergeben könntest, von 1 bis 10, 1 Punkt ist schlecht und 10 Punkte sind sehr gut: Alles in allem - wie schneidet Jimdo ab und wie schneidet Wix ab deiner Meinung nach?


Pauline: Jimdo würde ich bei 5 platzieren und Wix bei 9.


HCG: Pauline, ich danke dir für das Gespräch und wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Podcast und deiner Wix-Website und deinen Zuhörern viele spannende Couchgeplauder-Sessions im Podcast!


Pauline Unterleitner Couchgeplauder

"Früher ist es aufgefallen, wenn jemand eine super-gute Website hatte. Und heute fällt es auf, wenn jemand eine schlechte Website hat."

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
0

NICHTS VERPASSEN

MIT DEM NEWSLETTER ALLE 2 MONATE FREI MAILBOX

Lassen Sie sich inspirieren von aktuellen Kundenprojekten, News aus dem Design-Blog und bekommen Sie exklusiven Zugang zu Goodies und Aktionen, die ausschließlich Newsletter-Empfängern vorbehalten sind.

Alle zwei Monate frei Mailbox - jetzt anmelden, damit Sie nichts mehr verpassen.

Qualitätsstandards Corporate Design

Datenschutz     Impressum     AGB

SCHREIBEN SIE UNS