DIE GEHEIMNISSE DER TYPOGRAFIE

Typografie ist ein wesentlicher Design-Baustein für Corporate Designs, Editorial Designs (Bücher, Magazine), diverse Drucksorten usw. Deshalb ist ein korrekter und professioneller Einsatz von Typografie durch einen ausgebildeten Grafiker unerlässlich. In diesem PDF erfahren Sie ein paar einfache Basics, die Ihnen helfen, das komplexe Thema Typografie etwas besser zu verstehen.

 

WIE UNSER GEHIRN SCHRIFTEN WAHRNIMMT

 

Studien belegen, dass sich unsere Augen an der Oberlinie von Buchstaben orientieren. Das heißt: Fehlt die untere Buchstabenhälfte, rechnet unser Gehirn diese fehlende Buchstabenhälfte automatisch hinzu:

 

 

Umgekehrt funktioniert das allerdings nicht:

 

 

Sogar das Auslassen von Buchstaben in einem Wort bereitet unserem Gehirn keine großen Schwierigkeiten - solange der erste und der letzte Buchstabe gleich bleiben. Hier ein Beispiel für Wörter, die lesbar sind (Auflösung weiter unten):

 

NWYRK         MCRSFT        LNDN        BRCLNA

 

Allerdings ist diese These nicht auf jedes Wort anwendbar. Hier ein Beispiel für Wörter, die unmöglich zu entschlüsseln sind (Auflösung weiter unten):

 

DBI        LMRDN        ARBS        PRS

 

ANTIQUA VS. GROTESK

 

Das größte Unterscheidungsmerkmal bei Schriften ist Antiqua vs. Grotesk:

 

ABC abc                     ABC abc

Antiqua                                Grotesk

(mit Serifen)                         (ohne Serifen)

 

Antiqua-Schriften eignen sich vor allem für Print, hier vor allem für lange Texte, da sie den Lesefluss positiv beeinflussen. Serifen dienen als eine Art Anker, an dem sich das menschliche Auge orientieren kann. So ist es einfacher, in einer Zeile zu bleiben. Antiqua-Schriften werden im Schnitt um 3,8 % schneller gelesen als Grotesk-Schriften ohne Serifen.

 

REGIONALE UNTERSCHIEDE

 

In Zentraleuropa werden Texte grundsätzlich am linken Seitenrand ausgerichtet. In Nordamerika und Großbritannien werden vor allem im Buchdruck Einzüge am Absatzbeginn verwendet (in Zentraleuropa war dies früher auch der Fall!).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zentraleuropa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordamerika, Großbritannien

 

Eine Besonderheit, die Russland zu bieten hat, ist der äußerst großzügige Einsatz von Majuskeln (Großbuchstaben).

 

SCHRIFTEN MISCHEN

 

Wenn Sie mehrere Schriften in einem Text verwenden wollen, muss neben dem Stil und dem Schnitt auch die Größe stimmen. Allerdings ist die Größenangabe pt auf dem Computer nicht aussagekräftig, denn pt gilt nicht schriftenübergreifend. Hier sehen Sie ein Beispiel unterschiedlicher Schriftarten, die alle in 18 pt formatiert sind:

 

Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß.

Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß.

Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß. Ich bin 18 pt groß.

 

Nur Grafiker, die sich wirklich mit Typografie auskennen, wissen, wie man mit diversen Techniken verschiedene Schriftarten miteinander mischt.

 

 

 

Auflösung von weiter oben:

 

NWYRK                MCRSFT                LNDN                BRCLNA

New York             Microsoft               London             Barcelona

 

DBI                       LMRDN                  ARBS                 PRS

Dubai                   Le Meridien           Airbus                Paris

Eine praktische Audio-Version dieses Themas gibt's in diesem Podcast:

Sie können sich dieses Thema auch als kostenloses Whitepaper herunterladen.

Lust auf Schrift bekommen? Dann erfahren Sie hier die Besonderheiten der Arbeit mit Großbuchstaben.

NICHTS VERPASSEN

MIT DEM NEWSLETTER ALLE 2 MONATE FREI MAILBOX

Lassen Sie sich inspirieren von aktuellen Kundenprojekten, News aus dem Design-Blog und bekommen Sie exklusiven Zugang zu Goodies und Aktionen, die ausschließlich Newsletter-Empfängern vorbehalten sind.

Alle zwei Monate frei Mailbox - jetzt anmelden, damit Sie nichts mehr verpassen.

IHNEN GEFÄLLT, WAS SIE SEHEN? SCHREIBEN SIE MIR!

Datenschutz     Impressum     AGB
0