E-BIKE-REPARATUR-STUDIE 2021

INFOGRAFIK, VISUALISIERUNG VON DATEN, MEDIENGESTALTUNG

Nach der E-Bike-Reparatur-Studie 2020 von WERTGARANTIE (Hannover, Deutschland) visualisierten wir auch die nachfolgende Studie aus dem Jahr 2021 mit zahlreichen Infografik Designs und gestalteten das Layout des Reports für nationale wie internationale Journalisten und Vertreter der Presse.

Die in Kooperation mit Statista durchgeführte Umfrage zeigt interessante Einblicke über Reparaturen an E-Bikes auf – vor allem in Hinblick auf die Umstellung auf das Home-Office gab es einige Besonderheiten.  

Im Design-Prozess wurde besonderes Augenmerk auf die Korrelation der Kennzahlen zwischen 2020 und 2021 gelegt. Die gesamte Studie können Sie hier als PDF laden. Im Folgenden sehen Sie einen kleinen Einblick in die Daten-Visualisierung: 

SICHERUNG DES E-BIKES:

BESONDERS BELIEBT: HOCHWERTIGE SCHLÖSSER UND VERSICHERUNG

Nutzer vertrauen zunehmend auf solide Ketten- bzw. Faltschlösser. Zudem wurden deutlich mehr Versicherungen gegen Schäden abgeschlossen. Im Abwind: Spiralschlösser.

(Mehrfachnennung möglich.)

WOZU WIRD DAS E-BIKE GENUTZT?:

STEIGENDE RELEVANZ IN PUNCTO SPORT UND FREIZEIT

Von 81,1 % wird das E-Bike als Freizeitbeschäftigung verwendet. Als Sportgerät nutzen es sogar 7,8 % mehr Fahrer als im Vorjahr. Für Radreise bzw. Urlaub kommt es nur mit 29,5 % zum Einsatz.

(Mehrfachnennung möglich.)

BETROFFENE KOMPONENTEN BEI TECHNISCHEN DEFEKTEN:

AKKU TECHNISCH WENIGER GEFÄHRDET ALS IM VORJAHR

Technische Defekte machen 22 % der Gesamtschäden aus. Zwar sind Akkus hier die Nummer 1 bei technischen Defekten, ihr Anteil ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 % gesunken. Ebenfalls störanfällig: Motor und Display.

(Mehrfachnennung möglich.)

JÄHRLICH ZURÜCKGELEGTE STRECKEN:

NAHEZU EIN VIERTEL FÄHRT BIS ZU 2.000 KILOMETER

Ein Großteil der Nutzer bringt es auf jährlich 1.000 Kilometer, 12,2 % sogar auf 5.000. Deutlich gesunken: die 500 Kilometer-Jahresleistung.

TOP 3  UND FLOP 3:

ZUFRIEDENHEIT MIT DEM MOTOR

Mit 88 % motorbezogener Kundenzufriedenheit punkten Diamant Achat Deluxe+ und Gazelle Arroyo C7 HMS - 500. Ebenfalls gut benotet: das Cube Access Hybrid EXC 625 mit 85 %. Nur 69 % der Nutzer sehen ihre Erwartungen an den Motor des Bergamont E-Contrail 6.0 Plus erfüllt. Auch BMC Alpenchallenge AMP AL City Two und BH Bikes Atomx Lynx 5.5 überzeugen hier nicht.

ALTER DER E-BIKE NUTZER (blau) UND HÄUFIGKEIT VON UNFALLSCHÄDEN NACH ALTER (rot):

Blaue Infografik / Mit 25,9 % ist die Altersgruppe 30 – 39 Jahre am stärksten vertreten. Auffällig: Die Zahl der Fahrer unter 29 nahm um deutliche 5,8 % zu, die jener über 50 ist hingegen gesunken.

Rote Infografik / Fast 80 % der Unfallschäden mit E-Bikes werden von Fahrern bis 39 Jahre verursacht, bei den anderen Altersgruppen ist die Unfallwahrscheinlichkeit deutlich geringer.

WIE WERDEN SCHÄDEN REPARIERT?:

FAHRRADWERKSTÄTTEN STÄRKER GEFRAGT

Mit 44,9 % reparieren viele Nutzer ihr Rad teilweise selbst, 37,2 % setzen auf professionelle Instandsetzung, Tendenz steigend. Rückläufig: der Trend zur kompletten Eigenreparatur.

NICHTS VERPASSEN

MIT DEM NEWSLETTER ALLE 2 MONATE FREI MAILBOX

Lassen Sie sich inspirieren von aktuellen Kundenprojekten, News aus dem Design-Blog und bekommen Sie exklusiven Zugang zu Goodies und Aktionen, die ausschließlich Newsletter-Empfängern vorbehalten sind.

Alle zwei Monate frei Mailbox - jetzt anmelden, damit Sie nichts mehr verpassen.

Qualitätsstandards Corporate Design

Datenschutz     Impressum     AGB

SCHREIBEN SIE UNS