top of page
Suche

Vertrauen – die sicherste Währung im Business

Finanzkrise, Klimakrise, Wirtschaftskrise, Rekord-Inflation, Krieg in Europa, Rezessions-Warnungen, Flüchtlingskrise, Fachkräftemangel …. wir leben in turbulenten Zeiten. Die Medien gießen durch bewusst provokante Schlagzeilen noch zusätzliches Öl ins Feuer, schließlich ist das gut für die Reichweite und kurbelt die Verkaufszahlen an.



All dies macht etwas mit uns. Wir fühlen uns zunehmend unwohler und ängstlicher. Worauf können wir noch vertrauen? In Zeiten der (gefühlt nie enden wollenden) Krisen, sehnt man sich nach etwas, auf das man bauen kann. Nach etwas oder jemandem, dem man vertrauen kann.



DIE SACHE MIT DEM VERTRAUEN


„Vertrauen bezeichnet eine bestimmte Art von subjektiver, auch emotional gefärbter, Überzeugung, nach der man sein Verhalten einrichtet. Das Vertrauen auf eine andere Person beinhaltet Überzeugungen über ihre Redlichkeit und ihre zukünftigen Handlungsweisen: Man erwartet, dass diese Person einem hilfreich sein oder jedenfalls nicht schaden werde. Vertrauen bringt daher Kooperation hervor. Hierbei macht der Vertrauende Aspekte seines eigenen Wohlergehens und seiner Sicherheit vom Verhalten des Kooperationspartners abhängig, geht mit seinem Vertrauen also auch ein Risiko ein.“ (Quelle: Wikipedia)


Vertrauen hat mit Emotionen und Überzeugungen zu tun. Aber auch damit, sein eigenes Risiko bei Entscheidungen zu minimieren.



VERTRAUEN ALS WÄHRUNG OHNE INFLATIONSRISIKO


Vertrauen ist seit jeher die wohl sicherste Währung, auf die Unternehmen bauen können; eine Währung ohne Inflationsrisiko. Dies zeigt sich vor allem in turbulenten Zeiten wie diesen. Unternehmen, die es schaffen, das Vertrauen ihrer Zielgruppe in ihr Produkt bzw. in ihre Dienstleistung dauerhaft und nachhaltig zu festigen, sind die Gewinner – auch (oder vor allem?) in Krisenzeiten.


Schließlich geht Geld nicht verloren, es wechselt lediglich den Besitzer. Bei welchem Unternehmen kaufen Sie? Bei Unternehmen, zu denen Sie sich emotional verbunden fühlen, die Sie verstehen, von denen Sie sich angesprochen und abgeholt fühlen. Wenn Ihr Geld schon den Besitzer wechselt, dann bitte ein Besitzer, dem Sie vertrauen, oder?



SIND SIE VERTRAUENSWÜRDIG?


Versprechen Sie erstklassige Qualität als Dienstleister? Wie signalisieren Sie das Ihrer Zielgruppe? Durch lahme Werbesprüche á la „wir sind die Besten“, was so viele von sich behaupten?


Vertrauen ist viel subtiler, es muss ein tiefes Bauchgefühl sein, das Menschen zu zahlenden Kunden konvertiert. Vertrauen gewinnt man nicht durch lahme Werbesprüche, sondern durch emotionale Verbundenheit auf allen Kontaktpunkten zwischen einem Unternehmen und seiner Zielgruppe.


Die sichtbare Antwort darauf ist ein seriöser und gut durchdachter Markenauftritt – ein Branding, das sich wie ein roter Faden durch alle Touchpoints zieht. So wird Vertrauen aufgebaut.



VERTRAUENSWÜRDIGKEIT SICHTBAR MACHEN

Alles, was Sie Ihrer Zielgruppe versprechen, muss glaubhaft und nachvollziehbar für Ihre Zielgruppe sein – und zwar bevor (!) jemand Ihr Kunde wird. Denn bestehende Kunden zu überzeugen ist zwar schön und gut, aber damit sie Ihre Kunden werden, müssen Sie schon vorher wichtige Vertrauenspunkte gesammelt haben – an allen Stellen, wo Ihre Zielgruppe Kontakt mit Ihrer Marke hat (crossmedial, also online wie offline).


Wir haben uns darauf spezialisiert, Vertrauenswürdigkeit sichtbar zu machen, indem wir Unternehmen mit einem Branding System in 90 Tagen zur Top Marke transformieren.



WIE UNSER KUNDE SPEDIFORT SEIN PREMIUM-VERSPRECHEN MIT EINEM BRANDING EINLÖST

Spedifort ist ein E-Learning-Anbieter im Speditionsbereich und wurde stets als Start-Up wahrgenommen – cool und neu. Man startete mit einem selbst gebastelten Logo, diverse Werbematerialien wurden in Eigenregie und unter Verwendung diverser Vorlagen aus dem Internet erstellt; durch Leute im Team, die einige Grafik-Kenntnisse hatten.


Andreas Rinnhofer, Geschäftsführer von Spedifort, kontaktierte uns mit einem klaren Scale-Up-Ziel: der Schritt vom Start-Up zur Premium-Marke und (damit einhergehend) starkes Wachstum. Der Anspruch E-Learning in der Speditionsbranche endlich salonfähig zu machen, sollte durch ein Rebranding entsprechend manifestiert werden.


Spedifort Branding

Das Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit Spedifort war eine erfolgreiche Image-Transformation vom Start-Up zum etablierten Produkt bereits nach drei Monaten, unter Beibehaltung der Wiedererkennbarkeit der Ursprungsmarke. Spedifort wird seitdem als etabliertes Unternehmen mit funktionierender Plattform wahrgenommen, an der man in der Branche nicht mehr vorbeikommt.


Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache:


Ein Jahr nach unserer Zusammenarbeit konnte Spedifort satte 300% Gewinnwachstum verzeichnen, dank des Re-Brandings im Zusammenspiel mit diversen Marketing- und Vertriebsaktivitäten.


„Das Re-Branding diente als Kick-Off um das nächste Umsatz-Plateau zu erreichen. Durch das neue Branding werden wir jetzt als professioneller Dienstleister, und nicht mehr nur als Start-Up, wahrgenommen. Und das Handbuch spart uns im laufenden Betrieb viel Zeit und Nerven."

andreas rinnhofer spedifort


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page